Willkommen!

Wie schön, dass ihr mein Sammelsurium gefunden habt!
Über Rückmeldungen würde ich mich freuen
- als Kommentar oder an: strick_else(at)yahoo.de
Danke

Mittwoch, 13. Januar 2016

Adventskalender-Recycling

Zur Zeit gebe ich Privatunterricht in deutsch. Und kurz vor Weihnachten waren die Zahlen dran. Also dachte ich mir, das kann mann auch etwas unterhaltsamer gestalten und habe einen Adventskalender recycelt.
Ich habe die Schachtel auseinander genommen, rückseitig und an den Stegen zwischen den Fenstern mit dicker Pappe verstärkt und wieder zusammengeklebt.



Zuerst wollte ich die Zahlen in die Fenster schreiben, aber das wäre ja schade um die schönen Bildchen. Also habe ich die Zahlwörter ausgedruckt und auf die Innenseiten der Fenster geklebt.


Damit man die Türchen besser öffnen kann, habe ich kleinen Griffe aus tesafilm angeklebt.

Dann frage ich: "Wo ist die zwei?" etc. Meine Schülerin kann das Türchen finden und öffnen und wir können gleich noch den Akkusativ üben: " Ich sehe einen Fisch".
Man könnte auch noch den Dativ und die Ordinalzahlen üben: "Hinter dem zweiten Türchen ist eine Ente" - aber soweit sind wir noch nicht.
Auf jeden Fall war die Stunde ratz-fatz vorbei :-)

Donnerstag, 5. November 2015

International

Eben habe ich die erste Schirmtasche mit französischer Naht fertiggestellt. Das ist zwar mehr Arbeit, sieht aber auch besser aus - und ist natürlich noch stabiler. Das werde ich jetzt immer so machen.

Saubere Nähte - auch von innen :-)

Dabei fiel mir die "Internationalität" auf: ;-)
Eine Deutsche näht in Spanien eine Tasche mit französischen Nähten aus Schirmen aus Holland und Portugal. Die Tasche hat einen englischen Namen: Enchanted Forest Tote.


Und des Rätsels Lösung: Natürlich ist der Schmuck aus Schirmspitzen!

Freitag, 23. Oktober 2015

Rätsel: Woraus habe ich den Schmuck recycelt?

Da ich ja gerne auch mal bei Elkes Rätselgalerie Linkparty mitmachen möchte, habe ich beschlossen euch dies zu fragen:


Auflösung gibts im nächsten Post…
… und hier gehts zur Rätselgalerie

Mittwoch, 14. Oktober 2015

"Scottish Highlands" endlich fertig

So, nun habe ich auch die letzten Einzelteile für die "Scottish Highlands" Rückwegtasche fertiggestellt.

Hier sieht man die zwei Reißverschlüsse und den Flapp, den man mit Klettband schließen kann….

…und hier geschlossen mit meiner Visitenkarte im Adressenfach.

Mein Logo und einen kleinen Anhänger mit "made for you" habe ich auch aufgestickt.

Und der Packsack und mein Label mit den Fotos der gefundenen Schirme ist auch fertig. Damit kann sie jetzt in den Shop wandern und zur Upcycling-Linkparty von facile et beau.

Sonntag, 4. Oktober 2015

Scottish Highlands meet Andalusia

I have just finished a new "return bag" and for its colours I named it "Scottish Highlands". I packed my duvet to give the bag the right shape and went for a foto-shooting through town.














There was a gap where the two zippers meet in the middle. As this would be the only place where rain could enter (since the bag is made out of umbrella cloth) I decided to cover this gap with a flap with velcro strip. And this place was ideal to sew on a little clear plastic and use it as adress label holder. Maybe you can see my blue bussiness card - yes I know, I have to take some close-up photos. But the bag is not yet finished: it needs my label and the handmade-sign, a packing bag and the label with the photos of the dead umbrellas used… But soon you will be able to see it in my shop.
Linking to Sew Darn Crafty Linky Party

Samstag, 12. September 2015

Tasche für die Tasche

Oder eher Packsack für die Reisetasche … :-)
Ich bin so begeistert von meiner neuen "Rückwegtasche", dass ich ihr nun noch ein Säckchen gegönnt habe:

Der Sack ist, wie sollte es anders sein, aus einem dreieckigen Schirmsegment mit nur zwei Nähten zusammengenäht. In den Kordeltunnel habe ich einen bunten Schnürsenkel eingezogen.
In dieses Säckchen von ca. 25 x 18 cm kann man bequem die Tasche verstauen und auf eine größere Reise mitnehmen.












Und wenn man sich dann für den Rückweg bereit macht, und nicht weiß, wie man alle Souvenirs oder Flohmarktfunde oder Bücher oder was auch immer unterbringen soll - packt man die Rückwegtasche aus!
Sie ist 58 cm lang und hat einen Durchmesser von 28 cm, hat zwei stabile Henkel, die mit 60 cm lang genug sind, sie über die Schulter zu nehmen, eine Aussentasche mit Reißverschluß und wird mit zwei Reißverschlüssen geschlossen, die sich in der Mitte treffen. Natürlich ist sie aus Schirmstoff genäht, der mittlerweile seine Eignung als ziemlich unkaputtbarer Taschenstoff bewiesen hat. Ob sie tatsächlich völlig wasserfest ist, habe ich noch nicht ausprobiert, aber jedenfalls ist sie abwisch- und maschinenwaschbar.
Sie eignet sich auch als Wochenendtasche - schon für den Hinweg! :-))


Jetzt muss ich nur noch das Label für die "Red Traveller Return Bag" machen, aber im Shop ist sie schon angekommen :-)

Samstag, 5. September 2015

Kleine Erinnerung...


Ich wollte nur mal wieder die Ausgangsmaterialien meiner Taschen und Rucksäcke zeigen: Schirmleichen! ;-)
Und diese beiden Fundfotos finde ich auch echt "dekorativ". Aber, ob dekorativ oder nicht, jede Tasche bekommt ein Label mit den Fotos und Funddaten der verwendeten Schirme. Irgendwie muss man das Einzigartige und das Recyclete ja beweisen! Übrigens habe ich beide Schirme hier in Antequera gefunden; den roten am 18.12.2013 um 12:13 (die Kamera registriert ja die Uhrzeit), den gepunkteten (zusammen mit einem schwarzen) am 27.11.2014 um 15:31. Dann dauert es manchmal eine Weile, bis mir die Inspiration kommt, welche Stoffe man wie zusammenbringen könnte und wie man das Ganze dann nennt. Der Rote ist nun endlich verbraucht - es wird ja auch Zeit, denn die neue Schirmleichensaison beginnt ja bald wieder… :-)