Willkommen!

Wie schön, dass ihr mein Sammelsurium gefunden habt!
Über Rückmeldungen würde ich mich freuen
- als Kommentar oder an: strick_else(at)yahoo.de
Danke

Samstag, 14. Februar 2015

Namensfindung

Seit meine Schirmtaschen große Label mit Namen bekommen, lege ich mehr Wert auf ansprechende Namen… gar nicht so einfach!
Auch habe ich es bis jetzt vermieden Werbeaufschriften mit zu verarbeiten…. aber nun hat mich ein Geistesblitz getroffen:

  • ein goldbraun - schwarzer Schirm mit Aufschrift: PERFUME FENDI
  • und ein Schirm im schwarz-weißen Hahnentrittmuster
Ist das Hahnentrittmuster nicht eines der klassischen Muster für die Chanel-Kostüme?
Die Verwendung dieser beiden Stoffe schrie förmlich nach dem Namen: Chanel # 5




Samstag, 24. Januar 2015

Mein neues Buch ist fertig!

Geschafft!
Im letzten Jahr habe ich beschlossen 100 Viecher aus Antequera zu fotografieren. Nun ist das Buch fertig! 100 Arten, 132 Seiten, 280 Fotos, 9 Biotope. Jedes Tier hat eine Seite mit maximal 3 Fotos und einem bisschen Text.


100 bichos de Antequera 2014 by Susanne Vogel | Make Your Own Book
Es ist zwar auf Spanisch, aber alle Artnamen sind in Latein, Spanisch, Englisch und Deutsch (soweit vorhanden). Ausserdem die Angabe der systematischen Einteilung in Klasse, Ordnung und Familie. Im Anhang  ist eine systematische Liste, sozusagen als Index.

Samstag, 17. Januar 2015

Natur ist Kunst…. oder so

Letztens war ich in Fuente de Piedra, ein Salzwassersee mit der zweitgrößten Flamingopopulation Europas und im Winter allerhand Überwinterungsgästen. Kraniche habe ich allerdings keine gesehen, sondern vorwiegend Löffelenten (Anas clypaea), Krickenten (Anas crecca), Bläßhühner (Fulica atra) und Stelzenläufer (Himantopus himantopus).
Und weil das Wetter etwas bewölkt war und das Wasser so spiegelglatt, habe ich ein bisschen mit dem Foto gespielt. Ich finde es sieht aus, wie der Tintenklecks-Test von Rorschach - was meint ihr?


Mittwoch, 31. Dezember 2014

Frohes neues Jahr 2015!

Ich wünsche allen LeserInnen ein frohes neues Jahr mit gesundheit, spannenden Erlebnissen und kreativen ideen!

Sonntag, 12. Oktober 2014

Fusion

Nein, nicht was ihr vielleicht denkt, es geht um die Verbindung von plarn (= plastic yarn) und Schirmleiche :-)

Und hier mein erstes Werk dazu - es wird wahrscheinlich nicht mein letztes sein:




Weiße Plastiktüten und schwarze Schirme habe ich zu Genüge und so habe ich mir diese clutch ausgedacht. Es ist noch nicht so richtig perfekt geworden, aber am Freitag war ich auf einer Ausstellungseröffnung, da wurde sie schon bewundert.

This clutch is crocheted with plarn, the lining is made from the cloth of a "dead" umbrella. So I joined both my favourite materials.

Linking it to Sew-Many-Ways' Sew Darn Crafty Linky Party

Sonntag, 24. August 2014

5-Minuten-Projekt

Heute möchte ich euch ein kleines Projekt vorstellen, das mir im Moment sehr hilft (vielleicht habt ihr allerdings nicht so viel Verwendung dafür…)
Meine kleinen Spaziergänge haben sich mittlerweile ausgeweitet und ich habe beschlossen in diesem Jahr "100 bichos de Antequera" zu fotografieren, dh. also 100 Viecher aus Antequera. Damit meine ich natürlich 100 verschiedene Arten und keine Haustiere.
Also bin ich häufig viele Stunden unterwegs auf der Suche nach Schmetterlingen, Wanzen, Spinnen, auch dem einen oder anderen Vogel etc.
Natürlich muss man bei diesen Temperaturen eine Wasserflasche dabeihaben - bei mir ist es allerdings kalter Pfefferminztee. Damit er sich länger kalt hält, lege ich die Flasche (Plastikflasche und nicht ganz voll!) über Nacht ins Gefrierfach. Beim Auftauen hat man dann diese nasse Flasche in der Tasche - auch nicht praktisch.
Also habe ich mit dieses ausgedacht:


Diese Plastikmatte bekommt man im China-Laden zugeschnitten, ansonsten braucht man nur einen Schnürsenkel. Der Tee hält sich ca. 4 Stunden kalt, danach ist er meist sowieso ausgetrunken. Auf dem Rückweg kehre ich häufig irgendwo ein und lasse mir die Flasche wieder mit kaltem Wasser aus dem Hahn füllen. Da ich mir auch extra eine Flasche mit weitem Hals gesucht habe, kann ich auch kleine Eiswürfel aus meinem Getränk hineinfüllen. Das reicht dann für den Rückweg.


Hier war ich in der Kaffeebar des ***** Sterne-Hotel Antequera Golf. (Bei den Preisen sollte ich allerdings überlegen, ob ich mir nicht doch noch ein Butterbrot mitnehme.)

Mittwoch, 20. August 2014

Neues von der Schirmfront!

Obwohl der Regen, den ich in meinem letzten Post beschrieben habe, auch der letzte bis jetzt war, konnte ich doch neue Schirme ergattern - und zwar von Agnita eigens für mich importiert aus Holland, sogar mit den Beweisfotos der Funde:

Ich selbst war weniger erfolgreich. Zwar habe ich ein schönes Exemplar entdeckt auf dem Flohmarkt von Fuengirola, aber es war leider weder zu verschenken noch zu verkaufen, sondern noch in Gebrauch - als Sonnenschutz für die Handys. :-(. 
Merke: Man sollte IMMER einen Tauschschirm dabeihaben!